Unser Bildungsziel besteht darin, junge Menschen dazu zu befähigen, ihr aktuelles und zukünftiges Leben eigenverantwortlich gestalten zu können. Die Vermittlung eines Bewusstseins für die eigene Selbstwirksamkeit und somit der Motivation zur Partizipation am sozialen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, beruflichen, kulturellen und politischen Leben ist uns ein zentrales Anliegen.

Bei allen Bildungsfragen, aber auch bei Erziehungsfragen stehen wir unseren Schüler_innen zur Seite und ebnen gegebenenfalls Wege zu professionellen Unterstützungssystemen, um erfolgreiche und bruchlose Bildungsbiographien zu ermöglichen.

Ansprechpartnerin: Frau Haseke

Wir wollen ein erfolgreiches Lernen und Bildung für alle ermöglichen. Dazu gehört ein gutes Schulklima und eine starke Schulgemeinschaft, in der sich jede_r Einzelne aufgehoben und wahrgenommen fühlt.

Ansprechpartner: Tim Seidel

Wenn Schüler_innen einfach mal mit jemandem in Ruhe über etwas Bestimmtes reden möchten, individuelle Unterstützung bei einer Problemsituation suchen oder Hilfe bei privaten oder schulischen Angelegenheiten benötigen, können sie zu unserem Schulsozialarbeiter Tim Seidel gehen.

Ansprechpartnerin: Frau Zelenka

Stellt euch vor, ihr habt euch gestritten und ihr wollt den Streit „fair“-stehen...

Fast jeder von uns, egal ob Kind oder Erwachsener, hat Konflikte oder erlebt Streitigkeiten.

Das ist zunächst einmal auch nicht schlimm, sondern ganz normal. Wichtig ist nur, wie man einen Streit beendet. Häufig gibt es dabei einen Sieger und einen Verlierer, mindestens einer der Streitenden ist hinterher sehr unzufrieden oder traurig. Mitunter sind auch Bedrohungen, Beschimpfungen und körperliche Gewalt im Spiel oder Angst bleibt zurück.

Ansprechpartner: Herr Zoth/Herr Langner

SEK I: 

Die Schule erfolgreich abschließen und danach direkt in einen Beruf starten - dieser Weg ist spannend, aber gleichzeitig auch nicht so leicht zu beschreiten.
Ab der 9. Klasse werden unsere Schüler_innen in unterschiedlicher Weise für ihren späteren Start in das Berufsleben sensibilisiert und beschäftigen sich dabei mit ihren Talenten, Wünschen und Neigungen. Verschiedene Theorie- und Praxisphasen sollen ihnen dabei helfen, ihren Weg selbstbestimmt in die Berufswelt zu finden.

 

SEK II:

Ansprechpartner: Herr Becker

Der Beitrag zum Talentscouting ist gerade in Arbeit.

Ansprechpartnerin: Frau Zelenka

Beitrag folgt.