So, wie die anderen 7. Klassen auch, fuhr die 7c im Rahmen des Biologieunterrichts zum Thema „Lebensraum Bach“ am 01.09.2022 mit Frau Beyer und Frau Glaubitz nach Thielenbruch, um den Strunder Bach zu besuchen und Kleintiere zu beobachten. Das Programm hieß „Bachreporter “und es dauerte von 10:00 bis 12:30 Uhr. Zu Beginn wurden Ideen dazu gesammelt, ob es Leben im Bach gibt, wie viele Kleintiere dort leben und um wie viele Arten es sich handelt? Wir Kinder fingen die Kleintiere, also z.B. Libellenlarven, Stichlinge oder Egel, mit Hilfe eines Fangnetzes und untersuchten sie in Wasserbehältern. So fanden wir heraus, dass die Wasserqualität der Strunde hoch ist, auch wenn es nicht zum Trinken geeignet ist. Wir waren glücklich über den sonnigen Ausflug an den Bach im Wald und hatten sehr viel Spaß, die Kleintiere im Wasser zu fangen und herauszufinden, was es da alles gibt. Natürlich haben wir sie am Ende wieder in den Bach ausgesetzt. Was für eine schöne Exkursion! Von: Adisha Malik