Reges Interesse am Thema Medienerziehung zeigten die ca. 40 Eltern der Fünftklässler, die am vergangenen Montag am Online-Elternabend teilgenommen haben. Die Referentin der Landesanstalt für Medien, Frau Basar, gab in ihrem 90-minütigen interaktiven Vortrag einen Überblick rund um die Smartphone-Nutzung und das Verhalten in Soziale Netzwerken. 

Frau Basar stellte Internetseiten vor, die Eltern nützliche Hinweise an die Hand geben, darunter zum Beispiel www.klicksafe.de und www.handysektor.de, beidenen die Eltern u.a. Informationen zu rechtlichen Fragen, Nutzungsbedingungen von Messengern sowie Tipps für gute Internetseiten für Kinder und technische Möglichkeiten zur Gerätesicherung bekommen können. In diesem Zusammenhang ging es um einen Mediennutzungsvertrag, den Eltern in schriftlicher Form mit ihren Kindern erarbeitenkönnen.
Der Abend war Auftakt einer im Rahmen des Medienkonzeptes stattfindenden fortschreitenden Implementierung der Medienerziehung an unserer Schule.

Er zeigte, dass hinsichtlich derartiger Erziehungsfragen innerhalb der Elternschaft noch recht großer Gesprächsbedarf besteht.

Ergänzend zu diesen – in Zukunft häufiger stattfindenden - Elternabenden werden ab dem kommenden Schuljahr unsere Medienscouts Schülerinnen und Schüler bei ihrer Mediennutzung beraten, ihnen Fragen beantworten und Unterstützung anbieten. Sie greifen präventiv Probleme wie Cybermobbing, Sexting, Datenmissbrauch und exzessive Mediennutzung im schulischen Alltag  auf und leisten damit ebenfalls einen Beitrag zu einem sicheren, fairen und selbstbestimmten Umgang unserer Schüler*innen mit digitalen Medien.

Weitere Informationen findet man unter folgendem Link zu einem Padlet, das uns Frau Basar freundlicherweise zusammengestellt und zur Verfügung gestellt hat.

Link zum Padlet